Bild der FrauSonnenstudios – So gefährlich sind sie!” so die Überschrift in der Springer-Zeitschrift “Bild der Frau“. Der ausführliche Bericht, erschienen in der Ausgabe vom 14.11.05, mit einer vorgeschalteten “Skandal”-Liste gibt die – tatsächlich deprimierenden – Ergebnisse eines Test mit 25 Sonnenstudios in vier Großstädten wieder. Hier der Originaltext der vom Springer-Verlag vorab herausgegebenen Pressemitteilung.

In einem “Offenen Brief” an die Redaktion des Blattes wendet sich der Vorsitzende des Photomed-Verbands, Dr. Norbert Schmid-Keiner, gegen “falsche Verallgemeinerungen und unnötige Polemik” und bietet den Medien die enge Zusammenarbeit an bei der Durchsetzung akzeptierter Qualitätsstandards in der künstlichen Besonnung durch die positive Aufklärung der Verbraucher.
“Offener Brief” des Photomed-Vorsitzenden

Zu den sachlichen Fehlern im “Frau im Bild“-Artikel und ihren notwendigen Richtigstellungen (Beispiel: “Äquivalenz” der Röhren) hat sich der Photomed-Verband mit dem TÜV-Rheinland in Verbindung gesetzt.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben