Der “Berliner Kurier” berichtet über eine “Klage” der AOK über “Abzocke” der Ärzte bei den sogenannten IGeL-Leistungen (individuellen Gesundheitsleistungen) . “Hautärzte empfahlen nach dem Sommerurlaub einen speziellen Hautkrebs-Test – auf Kosten des verunsicherten Patienten.
Im Jahr geben die Deutschen dafür über eine Milliarde Euro aus. `Ärzte werden sogar gezielt geschult, um durch geschickte Fragestellung die Unsicherheit der Patienten auszuloten´, so (AOK-Chef Rolf) Hoberg. Sie erhielten dafür ein Verkaufstraining wie Handelsvertreter.”

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben