Eine ausreichende Versorgung werdender Mütter mit Vitamin D – überwiegend durch Sonnenlicht im Körper gebildet – führt zu kräftigeren Babies mit gesundem Knochenbau. Das hat jetzt eine britische Studie (Southampton General Hospital) mit 198 Müttern über etliche Jahre ergeben. Kinder von Müttern mit hohem Vitamin D Spiegeln im Blut während der Schwangerschaft besaßen auch im Altern von 9 Jahren noch kräftigere und dichtere Knochen und ein geringeres Osteoporose-Risiko als Kinder von Müttern mit Vitamin D-Defiziten.
Quelle: The Lancet, Vol.367 Nr.9504 (07.01.2006)

Keine Kommentare zu “Vitamin D in der Schwangerschaft macht Babies stärker”

  1. [...] Der mütterliche Vitamin D-Status während der Schwangerschaft und das Knochenwachstum beim Kind haben einen Einfluss auf das spätere Risiko, Knochenbrüche zu erleiden (s. auch diese Meldung). [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben