Hautkrebs scheint den alten Spruch:”Wenn Du arm bist musst Du früher sterben” in sein Gegenteil zu verkehren. Wir hatten vor einiger Zeit bereits aus Irland die überraschende statistische Beobachtung berichtet, dass in den wohlhabenden Wohngegenden die Hautkrebsrate (Melanom) deutlich höher liege als in den ärmeren Vierteln.

Zu dem gleichen Ergebnis kommt jetzt eine US-Studie aus Arizona. Das Department of Health Services meldet die höchste Melanoma-Rate aus den reichsten Wohngegenden.

Über die Gründe kann nur spekuliert werden: Mehr Freizeit in der Sonne oder doch nur die bessere Diagnostik?
Associated Press

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben