Erdbeere, Ozonloch und HautkrebsDer von den Dermatologischen und Krebs-Gesellschaften in den USA inszenierte "Melanoma Awareness Month" (Mai 2006) mit tausenden von Veranstaltungen und breitem Presse-Echo produziert auch ungewöhnliche Reaktionen und Resultate:

Eine der Hauptschulidgen an dem katastrophalen Anstieg der Hautkrebsfälle in USA sei die kalifornische Erdbeer-Industrie. Die von der "California Strawberry Commission" propagierte übermäßige Nutzung von Methylbromiden zur Schädlingsbekämpung zerstöre die Ozonschicht über dem amerikanischen Kontinent und führe in der Folge zu UV-Schäden und Hautkrebs. So die Umweltschutzorganisation "Environmental Investigation Agency (EIA)".

Quelle: WebWire

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben