Alle Jahre wieder kommt – vom Bundesamt für Strahlenschutz und anderen – die Mahnung: Vorbräunen schützt nicht! So auch die gestrige Pressemitteilung des BfS.

Richtig daran ist, dass die UVA-Strahlen im Solarium die Haut zwar rascher Bräunen als die UVB-Strahlen, aber nicht die für den Sonnenschutz notwendige "Lichtschwielen" bilden.

Tatsächlich aber haben sich die Geräte seit Jahren in der Mischung von UVA-und UVB-Strahlen der natürlichen Sonne angenähert und entsprechend kommt es zur "Lichtschwielen-Bildung" wie im Freien auch – nur kontrollierter.

Zum anderen bieten die meisten gut ausgestatteten Sonnenstudios ein Geräte-Mix und eine kompetente Beratung, die ein "Vorbräunen nach Maß" mit entsprechender Schutzwirkung problemlos möglich macht.

Wissenschaftliche Belege für diese Schutzwirkung gibt es seit längerem.
Hier zum Beispiel
.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben