Der Markt der selbstbräunenden Lotions "explodiert". Laut AC Nielsen hat er sich in diesem Jahr schon versechsfacht.

Ausgelöst hatte den Boom im vergangenen Jahr Johnson & Johnson mit seiner bebe-Lotion Holiday Ski. Beiersdorf, Dove und andere waren schnell auf den Zug aufgesprungen. Im Frühjahr waren die Selbstbräuner-Plakate vor allem an Bushaltestellen in ganz Deutschland zu besichtigen. Die Hersteller meldeten zeitweise "Ausverkauft!"

Als Grund für den überraschenden Boom der Lotions, die nur allmählich bräunen und die Fehler früherer Selbstbräuner: Flecken, Ränder, ungleichmäßige Bräune, damit weitgehend vermeiden, wird von den Herstellern in der erfolgreichen Propaganda gegen die UV-Strahlen und das Vorbräunen in Solarien gesehen.

"Immer mehr Menschen erkennen, daß ein Sonnenbad oder das Sonnenstudio nicht gesund sind und suchen nach Alternativen", so Britta Klebon, Wissenschaftliche Direktion L'Oréal Deutschland. Dies bestätigt auch der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel.

Neue Anbeiter steigen in den Markt ein. Die Solarienbranche hat das Nachsehen!

Quelle: Hamburger Abendblatt

Keine Kommentare zu “Selbstbräuner Lotions – Explosion am Markt”

  1. [...] Wir hatten über den Boom – zur Überraschung selbst der Hersteller – der “sanften” Selbstbräuner berichtet. Jetzt haben die Anti-Solarien-Kämpfer von ADP den Boom auch für sich entdeckt (lesen natürlich den Photomed-Weblog). [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben