Jugendliche in Deutschland “investieren” immer mehr in ihren Körper – nicht nur der Schönheit sondern (das gilt immerhin für fast 70 Prozent) auch der Gesundheit wegen. Dabei werden Aktivitäten bevorzugt, die “sich unmittelbar auf das körperliche Erscheinungsbild auswirken“.

So das Ergebnis der 10.Welle der Jugendstudie TIMESCOUT, die seit 2001 regelmäßig unter deutschen Jugendlichen zwischen 11 und 29 Jahren durchgeführt wird.

Dazu Studienleiter Bernhard Heinzlmaier: “Vor allem unter den städtischen meinungsführenden Mittelschichten entwickelt sich ein Körper- und Gesundheitskult, der in den nächsten Jahren noch nie dagewesene Ausmaße erreichen und in der Folge auch auf die unteren sozialen Schichten übergreifen wird. Fitnesscenter und Hersteller von Fitness- und Wellness-Produkten werden die großen Profiteure dieses Trends sein.

…und Sonnenstudios zum Beispiel (?)

Quelle: newaktuell/www.tfactory.com

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben