schweiz-flagge.JPGDer schweizerische Bundesrat hat sich eindeutig gegen ein Verbot von Solarien ausgesprochen. Damit ist der Antrag des Nationalrats Josef Zisyadis von der Partei PdA/VD gescheitert, der in der Schweiz ein generelles Verbot für den Verkauf und die Benützung von Bräunungsanlagen verlangt hatte.

Der Bundesrat bezeichete in seiner schriftlichen Begründung ein Verbot von Solarien als “übertrieben” und “nicht gerechtfertigt”.

Die Hauptursache der Hautschäden durch UV-Bestrahlung in der Schweiz sei nach wie vor das übermässige Sonnenbaden im Freien. Es sei deshalb weiterhin wichtig, mit nationalen Präventionsprogrammen die Bevölkerung zu Verhaltensänderungen zu bewegen und für eine bessere Sensibilisierung zum Schutz der Haut vor starker Sonneneinstrahlung zu sorgen, schreibt die Landesregierung.

Quelle: Basler Zeitung

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben