Sonne macht glücklichDer Aufenthalt an der Sonne oder im Solarium läßt “Glücksgefühle” entstehen. Wissenschaftler führen das auf den Botenstoff Serotonin zurück, dessen Produktion im Körper durch das UV-Licht angeregt wird.

Forscher der Uni Bonn haben nun bei der Behandlung von depressiven Patienten mit einem Medikament, das die Serotonin-Konzentration fördert, entdeckt, dass – je nach Durchblutung des Gehirns – das Serotonin anschlug oder nicht.

Folgerung: Nur ein gut durchblutetes Hirn macht beim Sonnenbaden glücklich ;-)

Quelle: DLF
Artikel in “The Journal of Nuclear Medicine

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben