Hautfarbe und AlterWie alt jemand aussieht hängt nicht nur von den Gesichtfalten ab, sondern ganz wesentlich von – der Gesichtfarbe!

Forscher vom Ludwig Boltzmann Institut für Stadtethologie, Wien, und von der Uni Göttingen entdeckten jetzt, dass die Farbtiefe und die Verteilung der Hautfarbe über die Gesichtsfläche 10-12 Jahre Altersunterschied in der Wahrnehmung des Betrachters ausmachen.

Die Hauttönung und Lichtreflexe der Gesichtshaut spielen offensichtlich eine wesentliche Rolle für die Bewunderung der weiblichen Schönheit und für die Einschätzung des Alters,” so der Gründer und Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Stadtethologie, Dr. Karl Grammer.

Die Wissenschaftler benutzten digitale Fotos von 169 europäischen Frauen im Alter von 10 bis 70 Jahren, bearbeiteten die Gesichter nach standardisierten Modellen, gaben ihnen unterschiedliche Haut-Farbtöne und entfernten alle Hautfalten, Linien und Unebenheiten, so dass die Farbe und Farbverteilung als einziges Unterschiedsmerkmal erhalten blieb (s. Abbildung).
Dann wurden 43o Beobachter gebeten, die Bilder nach Schönheit und Attraktivität, Alter und Gesundheit zu beurteilen.

Die Modelle mit dem gleichmäßigsten und tiefsten Farbton erhielten deutlich höhere Bewertungen ihrer Attraktivität und wurden wesentlich jünger eingeschätzt als Modelle mit fleckiger Haut oder unregelmäßigem Farbton.

Quelle: Ludwig Boltzmann Institut – Pressemitteilung

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben