Milch und Vitamin D-WinterAuch regelmäßiger Konsum von Milch mit künstlichem Vitamin D-Zusatz kann die Vitamin D-Lücke in der dunklen Jahreszeit (“Vitamin D-Winter”) nicht schließen.

Diese von Besonnungsgegnern ebenso beharrlich – und ebenso fälschlich – wiederholte Behautpung wie die kuriose Aussage, 10 Minuten Sonne auf Gesicht und Hände produziere auch im Winter ausreichend Vitamin D im Körper, wird jetzt einmal mehr von wissenschaftlichen Studien widerlegt.

Beispiel: Finnische Forscher (Endokrinologen) vom Helsinki University Central Hospital stellten bei jungen Männern, die regelmäßig Vitamin-D-verstärkte Milch und andere angereicherte Produkte zu sich nahmen, eine leichte aber keineswegs ausreichende Verbesserung der Defizite an Vitamin D-Serum im Blut fest.

Quelle: Nature
Studie: MJ Välimäki et al., Vitamin D fortification of milk products does not resolve hypovitaminosis D in young Finnish men, European Journal of Clinical Nutrition advance online publication 29 November 2006.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben