Weisses LichtWinter-Blues, Saisonale Depression – alle Jahre wieder füllt das Thema die Medien. Die Ratschläge: Mehr Licht! aber bitte schön nicht im Solarium sondern beim Arzt als Licht-Therapie.

Das war gestern! Heute geht der Depressiv-Verstimmte zum Frühstück ins Licht-Café und kommt heiter und tagesfroh wieder raus. So ungefähr die neue Botschaft die seit einigen Wochen durch Reiseblogs mit Berichten aus Schweden geistert und es gestern sogar in die ARD-Tagesthemen geschafft hat.

Missgelaunte Schweden entspannen zwischen weissen Wänden, in weissen Sesseln und vor dem weiss ausgeschlagenen Frühstücksbuffet bei blenden weissem Licht eine Stunde lang für umgerechnet 17 Euro. Licht-Cafés sind der letzte Schrei – und auf dem Weg nach Deutschland?

Wie man hört, denkt der ein oder andere Sonnenstudio-Betreiber seither darüber nach, ob und wie er die neue Fröhlichkeitsproduktion mit dem wärmenden Wohlgefühl bräunender Solarien kombinieren könnte.

Quelle: ARD/T-Online

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben