Spray On - Chemische BräunungDer Markt der künstlichen Bräunung ohne UV-Bestrahlung in USA, 2006 auf etwa 185 Mio. Dollar geschätzt, wird nach Meinung von Marktanalysten bis 2011 auf über 500 Mio. Dollar wachsen.

Als Gründe dafür nennen die Analysten das unveränderte Bedüfnis nach einer “gesund schimmernden Bräune” bei wachsender Scheu vor potentiellen Risiken der UV-Bestrahlung bei falscher Dosierung sowie wesentliche Produktinnovationen.

Damit ist ein Ende des Booms nicht in Sicht. Das Wachstum am US-Markt hatte bereits in den vergangenen Jahren (2001 bis 2006) satte 429% betragen.

Anders als in Deutschland machen Verkäufe von Solarkosmetik, Selbstbräunern und Bräunungsbeschleunigern einen erheblichen Anteil am Umsatz der Sonnenstudios aus.

Quelle: Research and Markets

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben