UVB und Vitamin D“Was verstehen sie unter einer `Fülle wissenschaftlicher Studien` zu Sonne und Vitamin D?” So ein Leser dieses Weblogs in kritischer Absicht.

Grund genug, die Entwicklung der Studienanzahl zu diesem Thema über die vergangenen 25 Jahre zu verfolgen. Schon auf den ersten Blick wird deutlich, dass sowohl die Anzahl der Untersuchungen als auch ihr Anteil an allen wissenschaftlichen Studien seit dem Jahr 2000 sprunghaft angestiegen ist (s. Graphik, bitte klicken für Vergrößerung).

Noch deutlicher wird das, wenn man hier die jüngsten Zahlen von 2006 hinzufügt: Nicht weniger als 42 neue Studien.

In den meisten dieser Studien wird auf den weit verbreiteten Vitamin D-Mangel vor allem durch ein “zu wenig” an UVB-Bestrahlung hingewiesen.

Quelle: meshPubmed

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben