Jugendliche Sonnen am StrandDer UV-Index, der die Intensität der UV-Strahlen griffig darstellt, soll den Nutzern die Möglichkeit geben, sich entsprechend gegen Sonnenbrand und Hautschäden zu schützen.

Aber selbst regelmäßig per UV-Index informierte Teilnehmer einer australischen Studie zeigten keinerlei unterschiedliches Verhalten gegenüber Teilnehmern, die sich z.B. vor einem Wochenende am Meer überhaupt nicht oder nur sporadisch über die Intensität der UV-Strahlung informiert hatten. Der Anteil an Sonnenbränden oder Sonnenschutz-Gebrauch war in beiden Untersuchungsgruppen gleich.

Noch dramatischer die Ergebnisse eine zweiten australischen Studie über die Entwiclung des “SunSmart“-Verhaltens von Jugendlichen. Obwohl – bedingt durch das Ozonloch – die Gefahren von Hautschäden durch UV-Strahlen in Australien besonders hoch und die öffentlichen Aufklärungskampagnen besonders zahlreich und intensiv sind, hat das Sonnenschutz-Bewusstsein und -Verhalten Jugendlicher (12-17 Jahre) über die Jahre zwischen 1993 und 2002 ständig abgenommen.

Eine Erklärung für diese Phänomene liefern die Studie nicht.

Quellen: PubMed, High Wire Press

Studien:
Helen G. Dixon et al., Solar UV Forecasts: A Randomized Trial Assessing Their Impact on Adults’ Sun-Protection Behavior, Health Education & Behavior 2007, vorab online publiziert April 13, 2007

Patricia M Livingston et al., Australian adolescents’ sun protection behavior: Who are we kidding? Prev Med, February 23, 2007

Keine Kommentare zu “Mehr Informationen führt nicht zu vorsichtigerem Verhalten”

  1. Visitor538am 25.10.2007 um 19:44

    I have visited your site 867-times

  2. Visitor873am 25.10.2007 um 19:44

    Your site found in Google: position796

  3. [...] Kampagnen zum Sonnenschutz nicht ab. (Wir hatten verschiedentlich darüber berichtet: hier, hier, hier, hier und [...]

  4. [...] die kuriose Beobachtung (über ähnliche Studien aus verschiedenen Ländern haben wir berichtet: hier, hier, hier, hier und hier), dass die Menschen – auch verursacht durch die Angst-Kampagnen einiger [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben