Vitamin D3 (Serum 25(OH)D) Pegel im Blut steht in Verbindung mit Risiko-Faktoren für bedeutende Herz- und Gefäßerkrankungen.” Kurz: Ein ausreichender Spiegel des Vitamin D3-Serums im Blut senkt die Risiken von Herz-Kreislauferkrankungen.

In einer umfassenden Sekundäranalyse von knapp 15.000 Probanden der “Third National Health and Nutrition Examination Survey” in den USA kommen Forscher verschiedener Kliniken und Institute in Los Angeles zu diesem zusammenfassenden Ergebnis.

Prof. Keith Norris, Leiter der Forschungsgruppe in einem Interview mit heart.orgEs gibt immer mehr Belege dafür, dass Vitamin D eine bedeutende Rolle spielt bei den verschiedensten Funktionen des Körpers – einschließlich der Gesundheit von Herz und Keislauf.”

Vitamin D3 wird zu etwa 90% durch die UV-Bestrahlung der Haut im Körper gebildet.

Quelle: PubMed

Studie: David Martin et al., Prevalence of Cardiovascular Risk Factors and the Serum Levels of 25-Hydroxyvitamin D. Data From the Third National Health and Nutrition Examination Survey in the United States,
Archives of Internal Medicine. Vol. 167 No. 11, June 11, 2007

Keine Kommentare zu “Sonnenschein-Vitamin geht zu Herzen”

  1. [...] ähnliche Ergebnisse hatten wir hier, hier und hier bereits früher [...]

  2. [...] Resultate aus den vergangenen Monaten von internationalen Studien haben wir hier, hier und hier und hier bereits [...]

  3. [...] In der Vergangenheit hatten wir immer wieder über den Zusammenhang von Vitamin D, Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen berichtet: hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben