Je geringer und schwächer die Sonnenstrahlen und je stärker sie – durch eine stärkere Pigmentierung der Haut – abgeblockt werden, desto häufiger tritt auch und gerade bei ansonsten völlig gesunden Kindern und Jugendlichen ein bedenkliches Vitamin D-Defizit (Serum 25(OH)D) auf.

Der beste Weg, den Vitamin D-Pegel im Blut zu erhöhen ist der Aufenthalt an der Sonne“, so Prof. Babette Zemel, Direktorin am Nutrition and Growth Laboratory, Children’s Hospital of Philadelphia. Vitamin D-Defizite entstünden bei älteren Kindern vor allem deshalb, weil Kinder heute weniger im Freien spielten.

Eine Untersuchung von Kindern und Jugendlichen aus dem Nord-Osten der USA im Alter von 6-21 Jahren ergab ein Vitmamin D-Defizit (<30 ng/mL) bei erstaunlichen 55% der Probanden. Vor allem im sonnenarmen Winter stieg der Anteil deutlich an und ging im Sommer ebenso deutlich wieder zurück.

Ältere und dunkelhäutige Jugendliche hatten ein größeres Risiko für Vitamin D-Defizite ebenso wie Kinder und Jugendliche mi Vitamin-D-armer Ernährung.

Über ähnliche Studienergebnisse hatten wir in letzter Zeit häufger berichtet (Beispiel hier).

Quelle: PubCrawler

Studie: Francis L Weng et al., Risk factors for low serum 25-hydroxyvitamin D concentrations in otherwise healthy children and adolescents, American Journal of Clinical Nutrition, Vol. 86, No. 1, 150-158, July 2007

Keine Kommentare zu “Bestätigt: Jugendliche leiden unter Sonnenmangel”

  1. [...] in den vergangenen Monaten zu positiven Schutzwirkungen der Sonne im Kindesalter (dazu hier, hier und hier) stellt sich hier die schwierige Frage nach der Balance aus notwendigem Sonnenschutz und [...]

  2. [...] diesen Ergebnissen bestätigt eine Studie aus Nordirland frühere Befunde über die besonders unzureichende Versorgung von Jugendlichen mit dem lebenswichtigen [...]

  3. [...] Dass ein Mangel an Vitamin D Erwachsene für viele “Volkskrankheiten” wie Osteoporose, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungnen und Krebs  empfänglich macht,  ist hinreichend bekannt. Auch über den besonders großen Mangel an “Sonnenschein-Vitamin” bei Jugendlichen haben wir berichtet (z.B. hier und hier). [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben