Die Sonne, mit Spiegeln eingefangen, treibt ein Kraftwerk an.

Im südspanischen Almeria wurde jetzt eine solarthermische Versuchsanlage in Betrieb genommen, die mit einem 100 Meter langen so genannten Fresnel-Kollektor arbeitet. Lange flache Spiegel sind so ausgerichtet, dass sie das Sonnenlicht auf einen zweiten Spiegel lenken. Dieser fokussiert das Sonnenlicht auf ein Rohr, in dem Wasser unter hohem Druck auf bis zu 450 Grad Celsius erhitzt wird. Der Wasserdampf treibt eine Turbine mit einem Generator zur Stromgewinnung an. Beteiligt: Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg.

Quelle: Deutschlandfunk

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben