Melanin und MelanozytenWerden wir uns in Zukunft den Farbton unserer Haut aussuchen und beim Bioingenieur bestellen können?

Bis dahin ist es sicher noch ein weiter Weg, aber mit den Methoden, die derzeit in den Labors der University of Cincinnati und an der Tokyo Medical University entwickelt werden, ist offensichtlich ein großer Schritt in diese Richtung getan.

Die Forscher um Raymond E. Boissy beschreiben in der September-Ausgabe der Fachzeitschrift The FASEB Journal (Federation of American Societies for Experimental Biology) Experimente an Mäusen mit künstlicher Haut aus menschlichen Zellen (Keratinocyten und Melanocyten). Ziel ist die Steuerung der Farbvarianten in der menschlichen Haut.

Boissy und seinen Mitstreitern ist es gelungen, verkürzt gesagt, mit Hilfe implantierter Keratinocyten, aus denen die Haut überwiegend besteht und die keine eigenen Pigmente bilden können, die Bildung des “Hautfarbstoffs” Melanin in den Melanozyten zu beeinflussen. Die unterschiedlich einfärbten Keratinocyten steuerten über chemische Signale die Melanin-Produktion in den Melanocyten und damit den Farbton der gesamten Hautoberfläche. Helle Keratinozyten “produzierten” eine Aufhellung der Haut, dunkle Keratinozyten sorgten für eine Dunkelfärbung der Haut.

Die Entdeckung dieser “Steuerungsfähigkeit” von ausgesuchten Keratinozyten könnte künftig für die Erzeugung einer “Wunschfarbe” der Haut eingesetzt werden. Vorerst aber gibt diese Forschung allen Menschen mit Hautverletzungen, Verbrennungen, Pigmentverschiebungen oder Altersflecken neue Hoffnung auf eine “Hautreparatur” in den natürlichen Farben der eigenen Haut.

Quelle: MedicalNewsToday

Graphik: SEER (U.S. National Cancer Institute’s Surveillance, Epidemiology and End Results)

Studie: R.E. Boissy et al., Functional analysis of keratinocytes in skin color using a human skin substitute model composed of cells derived from different skin pigmentation types, FASEB J. 2007, vorab online veröffentlicht

Keine Kommentare zu “Wunschbraun vom Bioingenieur?”

  1. [...] jetzt gehen und so richtig gut gelaunt sieht sie nicht aus. Aber dieses Studio bietet nicht nur schnöde Bräune, sondern dazu zum Beispiel auch Lichttherapie und der Hautalterungsfaktor ist ja hier [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben