Schlank durch "Sonnenschein-Vitamin"

Schlank durch "Sonnenschein-Vitamin"

Für alle Frauen, die heroisch mit ihrer Sommer-Traum-Figur-Diät gerungen und verloren haben,  gibt es jetzt eine tröstende Erklärung: Nicht unkontrolliertes Naschen sondern zu wenig Sonne ist der Grund für die hartnäckigen Fettpölsterchen. Mit dem neuen Sommer-Hoch oder dem regelmäßigen Sonnenbad auf der Sonnenbank steigt also die Chance, die letzten überschüssigen Pfunde loszuwerden.

So in etwa könnte man das Ergebnis einer Studie aus Großbritannien deuten, die einen deutlichen Zusammenhang zwischen Übergewicht und dem “Sonnenschein-Vitamin” D herstellt. Frauen mit deutlichem Übergewicht in und nach den Wechseljahren  litten danach sehr viel häufiger als Normalgewichtige an einem eklatanten Vitamin D-Mangel mit stark erhöhtem Osteoporose-Risiko.

Die Forscher untersuchten mehr als 3.000 Frauen in Großbritannien nach ihrem Vitamin D-Spiegel im Blut, ihren Ernährungs- und Lebensgewohnheiten, ihrem Aufenthalt an der Sonne oder im Solarium (“selten”, “gelegentlich”, “oft”) und Aufenthalten in südlichen Ländern und Regionen.  Die Gruppe der Frauen mit dem häufigsten und intensivsten Aufenthalt an der Sonne oder im Solarium hatten den höchsten Vitamin D-Spiegel im Blut und die gesundeste Knochenstruktur (geringstes Osteoporose-Risiko).

Die Probandinnen mit dem höchsten Übergewicht (BMI) wiesen den niedrigsten Vitamin D-Spiegel auf – auch dann noch, wenn viele andere Faktoren wie Rauchen, körperliche Bewegung, sozio-ökonomischer Status etc. berücksichtigt wurden.

Dr. Helen Macdonald, Leiterin der Forschungsgruppe an der University of Aberdeen und dem Royal Liverpool University Hospital, warnt allerdings vor voreiligen Ratschläge. Ob das Überwicht tatsächlich durch den Vitamin D-Mangel bedingt ist oder ob umgekehrt die Fettpolster den Vitamin D-Mangel verursachen (das Vitamin D lagert sich im Fettgewebe ab, wird dort also sozusagen für schlechte Zeiten gespeichert), ist ungewiss.

Quelle: Daily Telegraph, NHS Knowledge Service

Studie: H.M. Macdonald,  A. Mavroeidia , R.J. Barr , et al. Vitamin D status in postmenopausal women living at higher latitudes in the UK in relation to bone health, overweight, sunlight exposure and dietary vitamin D. Bone 2008; 42:996–1003

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben