Dass ältere Menschen auf den Euro allergisch reagieren und ihre D-Mark wieder haben wollen, ist bekannt.  Neu aber die Erkenntnis, dass die 1- und 2-Euro-Münzen auch auf der Haut zu allergischen Reaktionen führen können.

Schwedische Forscher fanden heraus, dass Euromünzen erhebliche Mengen Nickel an die Haut abgeben. Nickel steht auf der Liste der Kontaktallergene nach wie vor unangefochten auf Platz eins.

Dermatologen und Umweltmediziner vom Karolinska Institut in Stockholm und vom Stockholm Centre for Public Health (Schweden) haben jetzt die Freisetzung von Nickel aus 1- und 2-Euro-Münzen und der schwedischen 1-Kronen-Münze (SEK) an die Haut verglichen. Ergebnis: Sowohl 1- als auch 2-Euro-Münzen geben erhebliche Mengen Nickel an die Haut ab. Die abgegebenen Mengen beider Münztypen sind vergleichbar hoch.

Quelle: hautstadt

Studie: Carola Lidén et al.: Release of nickel from coins and deposition onto skin from coin handling – comparing euro coins and SEK, Contact Dermatitis 2008, 59 (1): 31-37

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben