Eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Vitamin D, zu 90 Prozent durch die UV-Strahlen der Sonne  oder im Solarium in der Haut “produziert”, würde die Gesundheitskosten in den europäischen Ländern um unglaubliche 187 Milliarden Euro senken – bei nur 10 Milliarden zusätzlicher Kosten. Das entspräche einer Einsparung in den Gesundheitsbudgets dieser Länder um 17,7 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie amerikanischer, norwegischer, österreichischer und deutscher Wissenschaftler, die sich  international in der Vitamin D-Forschung einen Namen gemacht haben.

Die Berechnungen basieren nur auf den plausibelsten wissenschaftlichen Einsichten zu den Wirkungen des “Sonnenschein-Vitamins” aus den vergangenen Jahren. (Die Studie kann hier als PDF heruntergeladen werden.)

Die Frage lautete:
Welche direkten und welche indirekten gesundheitlichen Auswirkungen würde eine Erhöhung des durchschnittlichen Vitamin D-Spiegels im Blut der europäischen Bevölkerung auf den optimalen Stand von 40 ng/mL (Nanogramm pro Milliliter) haben, was würde das kosten und welche Einsparungen hätte das für die Gesundheitssysteme der Länder zur Folge?

Appell der Forscher an die Verantwortlichen in den europäischen Gesundheitssystemen:
Auf der Basis unserer Ergebnisse wäre es für die Gesundheitsbehörden der europäischen Länder dringend geboten, sich mit den positiven Gesundheitswirkungen des Vitamin D vertraut zu machen“.

Die meisten positiven Gesundheitswirkungen einer ausreichenden Vitamin D-Versorgung würden, laut Studie, vor allem bei “Volkskrankheiten” wie Krebs,  Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Osteoporose, Atemwegsentzündungen und im Dental-Bereich anfallen.

Frühere Untersuchungen zum gleichen Thema waren schon zu ähnlich spektakulären Ergebnissen gekommen: hierhier und hier).

Quelle: HighWire

Studie:  W.B. Grant et al.,  Estimated benefit of increased vitamin D status in reducing the economic burden of disease in Western Europe, Progress in Biophysics and Molecular Biology, März 2009 (online vorab publiziert)

Keine Kommentare zu “Mit dem Sonnenschein-Vitamin 177 Milliarden Euro sparen!”

  1. Anton aus Tirolam 17.03.2009 um 14:50

    Aber nur in geprüften Sonnenstudios

  2. Irisam 18.03.2009 um 00:54

    ja, ich würde sagen….keine Chemtrails.. mehr SONNE
    ist ja alles so gewollt.. wir werden alle krank, nicht nur durch das Gift, welches mit den Chemtrails ausgestossen wird, sondern man nimmt uns vor allem in Deutschland immer mehr Sonnenlicht…. Der Mensch wird krank und das wollen sie ja.

  3. wiboam 18.03.2009 um 11:17

    Sonne ist Leben!
    Denken wir einfach mal etwas länger zurück… (ein paar Millionen Jahre)
    Durch die Sonne entstand Leben auf der Erde,
    durch die Sonne ist Leben auf der Erde,
    durch die Sonne wird Leben auf der Erde sein,
    durch die Sonne bleiben wird gesund und glücklich,
    ohne die Sonne?

    sonnige grüße Wibo

  4. [...] Original Artikel Share and Enjoy: [...]

  5. Kroatien News und Reiseberichteam 11.05.2009 um 12:50

    [...] in den Berichten zuvor, können Kosten von 177 Milliarden eingespart [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben