Noch ist die Sonne nicht starkt genug!

Noch ist die Sonne nicht starkt genug!

Noch leistet der Winter Widerstand und die Sonne steht noch nicht hoch genug, um warm vermummten Spaziergängern die notwendigen UVB-Strahlen für die Vitamin D-Produktion auf die Haut zu schicken. Der Stand des Vitamin-Serums im Blut ist jetzt, am Ende des “Vitamin D-Winters”, auf dem niedrigsten Stand. Das freut Viren und Bakterien: Das “Sonnenschein-Vitamin” spielt eine entscheidende Rolle bei der Immun-Antwort des Körpers auf die unterschiedlichsten Erreger. (Erst vor Kurzem hatten wir über die Entdeckung des Wirkmechanismus hinter dieser Immunreaktion berichtet).

Zwei soeben erschienene Studien befassen sich mit diesem Thema.

In einer klinischen Studie mit 334 japanischen Schulkindern fanden Wissenschaftler an der Jikei University School of Medicine in Tokio eine deutlich niedrigere Rate an Grippe-Erkrankungen (Influenza)  bei der Gruppe mit ausreichender Vitamin D Versorgung gegenüber der Plazebo-Gruppe (10,8 gegenüber 18,6 Prozent erkrankte Kinder).

Noch deutlicher der Unterschied bei Kindern mit einer Asthma-Vorerkrankung: Bei der Gruppe mit Vitamin D-Ergänzung gab es im Untersuchungszeitraum (Dezember 2008 bis März 2009) nur zwei, in der Plazebo-Gruppe aber 12 Asthma-Attacken.

Bei Erwachsenen kommt eine norwegische Studie zu ähnlichen Ergebnissen:

Die Forschergruppe um Prof. Johan Moan, Oslo, untersuchte die Todesfälle bei Influenza und Lungenentzündung zwischen 1980 und 2000 in Norwegen und verglichen den Stand der Vitamin D-Versorgung, der in einer Reihe früherer Studien erhoben worden war:

Die mit Abstand größte Zahl an Todesfällen durch beide Krankheiten fiel in die Zeit des “Vitamin D-Winters” mit besonders niedrigem Vitamin D-Spiegel im Blut der Bewohner. Die Forscher schliessen daraus, dass ein Vitamin D-Spiegel in etwa in der durchschnittlichen Höhe des Hochsommers einen großen Teil der Todesfälle durch Grippe und Lungenentzündung verhindern könnte.

Quelle: PubMed

Studien:
Mitsuyoshi Urashima et al., Randomized trial of vitamin D supplementation to prevent seasonal influenza A in schoolchildren, American Journal of Clinical Nutrition, 10. März 2010, vorab online veröffentlicht.

Johan E. Moan et.al., Influenza, solar radiation and vitamin D, Dermato-Endocrinology, Volume 1, Issue 6 November/December 2009

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben