Sonnenschein und Vitamin D hilft schlank zu werden

Mit Sonnenschein-Vitamin zur Traumfigur

Wer sich vorgenommen hat,  schlanker zu werden, tut gut daran, seine Vitamin D und Kalzium-Versorgung (aus Milch und Milchprodukten) zu optimieren. Beides hilft beim Abnehmen!

Israelische und deutsche Forscher (von der Universität Leipzig), unterstützt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), beobachteten 126 zufällig ausgewählte Probanden über einen Zeitraum von sechs Monaten bei ihren Bemühungen um eine schlankere Linie. Beim Start der Studie hatten die stärker Übergewichtigen einen deutlich niedrigeren Vitamin D-Spiegel als die Teilnehmer mit einem etwas moderateren Body Mass Index (BMI).

Nach einem halben Jahr hatte das Drittel der Teilnehmer mit dem höchsten Vitamin D-Spiel im Blut deutlich mehr Pfunde verloren (- 5,6 kg) als die Teilnehmer im mittleren (-3, 8 kg) und die im unteren Drittel (-3,1 kg).  Ähnlich die Ergebnisse beim Kalzium.

Kein Zweifel also:  Milch und Sonnenschein (Milchprodukte und Vitamin D) helfen auf dem Weg zur Wunschfigur!

Weniger Gewicht – mehr Vitamin D

Und umgekehrt wird auch ein Schuh draus! Wer abnimmt, verbessert damit auch seine Vitamin D-Versorgung und – sozusagen als Bonus obendrauf -  reduziert die Blutfette und schützt vor Diabetes  durch Erhöhung der Insulin-Ausschüttung.  Dieser Zusammenhang zwischen Vitamin D und Insulin war auch in früheren Studien schon beobachtet worden.

Die griechische Studie hatte 44 übergewichtige Frauen mit einem Durchschnittsalter von 40 Jahren und einem BMI von durchschnittlich 36,7  bei einer kalorienarmen Diät über 20 Wochen begleitet. Zu Beginn, nach vier Wochen und am Ende der Diät wurden in zahlreichen Tests die Werte für Körpergewicht, -umfang, -fett und körperliche Fitness erhoben ebenso wie der Vitamin D-Spiegel und die PTH-Werte.

Zu Beginn der Messungen lagen die Vitamin D-Werte der übergewichtigen Frauen um fast 30 Prozent niedriger als bei der Kontrollgruppe “Normalgewichtiger”. Nach zwanzig Wochen, in denen die Frauen im Durchschnitt 10 Prozent ihres Gewichts und ihres BMI (Body Mass Index) verloren, stieg der Vitamin D-Spiegel im Blut um knapp 20 Prozent auf einen Wert von 18.3  ng/ml.

Quelle: PubMed

Studien:
Danit R Shahar et al., Dairy calcium intake, serum vitamin D, and successful weight loss, American Journal of Clinical Nutrition, 1. September 2010 (vorab online veröffentlicht)

Themistoklis Tzotzas et al.,  Rising Serum 25-Hydroxy-Vitamin D Levels after Weight Loss in Obese Women Correlate with Improvement in Insulin Resistance, Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, September 2010;95(9):4251-7

2 Kommentare zu “Sonne(nschein-Vitamin) macht schlank (4)”

  1. [...] Dass der Zusammenhang von Vitamin D-Mangel und Übergewicht nicht auf Kinder und Jugendliche beschränkt ist, haben wir verschiedentlich berichtet. [...]

  2. [...] ähnliche Studien-Ergebnisse hatten wir bereits hier, hier, hier, hier und hier [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben