Zu den wesentlichen Gründen für die Entstehung der Autoimmun-Erkrankung Multiple Sklerose (MS) zählen neben einer genetischen Disposition vor allem fehlendes Sonnenlicht und das Epstein-Barr-Virus. Das berichten jetzt englische Forscher von der Oxford University in England. “Die Krankheit wurde schon bisher mit den beiden Umweltfaktoren in Verbindung gebracht. Wir wollten überprüfen, ob man mit diesen beiden Faktoren die unterschiedliche Verbreitung der Erkrankung in England erklären kann“, erklärt Studienleiter Prof. George C. Ebers.

Die Wissenschaftler analysierten alle Klinik-Einweisungen Englands aus sieben Jahren – insgesamt 56.681 Fälle von Multipler Sklerosis. Zudem berücksichtigten sie NASA-Daten zur ultravioletten Intensität der Sonne über England. Das Ergebnis war eine Übereinstimmung der MS-Verteilung mit dem Sonnenlicht von 61 Prozent, die sich bei zusätzlicher Berücksichtigung des Epstein-Barr-Virus noch auf 72 Prozent erhöhte. “Vielleicht führt Vitamin D-Mangel zu einer ungewöhnlichen Reaktion auf das Virus“, vermutet Ebers.

Die genauen Entstehungsmechanismen der MS sind noch unbekannt. Die Medizin hält ein Zusammenwirken mehrerer Faktoren für wahrscheinlich.

Das “Sonnenvitamin” D schützt vor der Krankheit, indem es das Immunsystem des Körpers stärkt. “Beachtete man früher die Rolle von Vitamin D bei der Osteoporose, so wird nun zunehmend auch seine Bedeutung als Entzündungshemmer sowie in der immunologischen Reifung und Differenzierung bewusst”, so der Grazer Neurologe Franz Fazekas vom Vorstand der MS-Forschungsgesellschaft.

Multiple Sklerose ist in sonnenarmen Ländern wie etwa Grönland, Kanada und Skandinavien weitaus häufiger als in Ländern in Äquatornähe.

Quelle: pte

Studie: Sreeram V Ramagopalan, et al., Geography of hospital admissions for multiple sclerosis in England and comparison with the geography of hospital admissions for infectious mononucleosis: a descriptive study, Journal of Neurol Neurosurg Psychiatry. vorab veröffenlticht Januar 2011

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben