Einmal mehr konnte jetzt in einer großen Stichprobe (2.465 Teilnehmer der Studie “US Prostate, Lung, Colorectal and Ovarian (PLCO) Cancer Screening Trial”) der Zusammenhang von Diabetes mit einem Vitamin D-Defizit nachgewiesen werden.

Selbst wenn alle wichtigen anderen Risikofaktoren für Diabetes ausgeschlossen wurden, hatten die Teilnehmer in der Gruppe mit den niedrigsten Vitamin D-Werten ein mehr als doppelt so hohes Risiko, an Diabetes zu erkranken, wie die Teilnehmer in der Gruppe mit den höchsten Werten (80 nmol/l oder mehr).  40 Prozent der Teilnehmer hatten einen Vitamin D-Wert, der unter 50 nmol/l lag.

Bestätigt wurde dieses Ergebnis durch die Messung auch der Werte des “wirksamen” Vitamin D , des Sonnen-Hormons wie es genannt wird. Dieses “wirksame” Vitamin D entsteht durch die Umwandlung des  über einen längeren Zeitraum im Blut kreisenden (Halbwertzeit 3-4 Wochen) 25 (OH)D3 in die endgültige Form 1.25 (OH)2D (Halbwertzeit weniger als 24 Stunden). Erst diese Form des Vitamin D kann über die Vitamin D-Rezeptoren an der Zelloberfläche ins Zellinnere geschleust und dort steuernd wirksam werden.

Vitamin D verbessert die Arbeit der Betazellen in der Bauchspeicheldrüse – Kalzium nicht

In einer klinischen Studie mit Gaben von Vitamin D (Cholecalciferol, 2.000 IE/Tag über 16 Wochen) und Kalzium konnten Forscher am Tufts Medical Center, Boston, eine Verbesserung der Insulin-Ausschüttung bei den Probanden in der Vitamin D-Gruppe feststellen, während sich das Ergebnis in der Placebo-Gruppe verschlechterte. Die Einnahme von Kalzium machte dagegen keinen Unterschied.

Vitamin D und Diabetes: ein Überblick

Eine kompetente Zusammenfassung des aktuellen Wissensstands zum Thema Diabetes und Vitamin D liefern die gleichen Autoren in einem Beitrag zur aktuellen Ausgabe des internationalen Fachjournals European Journal of Clinical Nutrition.

Quelle: NCBI

Studien:

K.E.Brock et al., Diabetes prevalence is associated with serum 25-hydroxyvitamin D and 1,25-dihydroxyvitamin D in US middle-aged Caucasian men and women: a cross-sectional analysis within the Prostate, Lung, Colorectal and Ovarian Cancer Screening Trial, British Journal of Nutrition, Mai 2011, online vorab 2011

Joanna Mitri, Bess Dawson-Hughes, Frank B Hu, Anastassios G Pittas, Effects of vitamin D and calcium supplementation on pancreatic β cell function, insulin sensitivity, and glycemia in adults at high risk of diabetes: the Calcium and Vitamin D for Diabetes Mellitus (CaDDM) randomized controlled trial, American  Journal of Clinical Nutrition, August 2011 vol. 94 no. 2 486-494

J Mitri, M D Muraru and A G Pittas, Vitamin D and type 2 diabetes: a systematic review, European Journal of Clinical Nutrition , vorab online 6 Juli 2011

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben