Dickes Kind - falsche Ernährung - Vitamin D-Mangel - Diabetes 2

Dickes Kind hat Vitamin D-Mangel: Diabetes 2 - Foto: fatihoca/iStockphoto

Dicke Kinder leiden sehr viel häufiger unter einem Vitamin D-Mangel als Kinder mit Normalgewicht. Eine bedrohliche Gesundheitsfolge unter vielen: Das Diabetes-Risiko steigt bei übergewichtigen Kindern erheblich an.

Obwohl es die Studie an der Universität von Texas, Dallas, USA, mit Kindern aus einem ausgesprochen sonnigen Klima zu tun hatte, lagen die Vitamin D-Werte bei über 90 Prozent der  411 übergewichtigen Kinder unterhalb der optimalen Schwelle von 75 nmol/L (30 ng/ml). Das war deutlich höher als bei den normalgewichtigen Kindern, die aber immerhin auch noch zu 68 Prozent den Schwellenwert zum Optimum nicht erreichten. Auch im sonnigen Texas verbringen Kinder inzwischen der wietaus größten Teil ihrer Freizeit in geschlossenen Räumen bei TV und Computer.

Auch die typischen Dickmacher in der Diät der Kinder zwischen 6 und 16 Jahren, wie süße Soft-Drinks oder süße Säfte, erwiesen sich als Vitamin D-Killer.

Entscheidend aber die Auswirkungen auf die Gesundheit der Kinder. Prof. Micah Olson, der Studienleiter fasst zusammen: “Unsere Studie ergab, dass zu dicke Kinder mit niedrigem Vitamin D-Spiegel eine deutlich höhere Insulin-Resistenz aufweisen …und damit ein höheres Risiko laufen, an Diabetes 2 zu erkranken.

Quelle: Pressemeldung der Endocrine Society

Studie: M. Olson et al., Vitamin D Deficiency in Obese Children and Its Relationship to Glucose Homeostasis, The Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism, erscheint in der Ausgabe Januar 2012, vorab online November 2011.

 

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben