AbschiedWenn morgen die ersten Bestimmungen der Solarienverordnung (UVSV) in Kraft treten, beginnt – hoffentlich – ein neues, entspannteres Zeitalter im Verhältnis von Sonne und vor allem Sonnenbank einerseits und Öffentlichkeit und vor allem Medienöffentlichkeit andererseits.

In genau 1004 Postings über die vergangenen Jahre hat dieser Blog versucht, einen kleinen Beitrag zu leisten für eine sachgerechte Balance in der Darstellung der “guten” und der “böse” Sonne – und ihres “kleinen Bruders”, der Sonnenbank.  Dass dabei die “gute” Sonne im Vordergrund stand, ist leicht erklärt: Nach 40 Jahren einseitiger und nicht immer faktsicherer Bangemach-Kampagnen und unreflektierter Wiederholungen der immer gleichen Halbwahrheiten in den Medien war – und ist – eine Korrektur der Gewichte auf der “guten” Seite der Waage dringend geboten.

Der natürlichen Sehnsucht der Menschen nach der “lieben Sonne” haben die düsteren Kampagenen der Dermatologenverbände und Krebsorganisationen  ohnehin nichts anhaben können. Und “vernünftiger” ist der Umgang der Menschen mit Sonne und Sonnenbank durch diese Kassandra-Rufe auch nicht geworden – im Gegenteil. Sonnenangst und Sonnenflucht macht nicht nur krank, sondern führt auch zu irrationalen “Trotz-Reaktionen” im Umgang mit den Sonnenstrahlen, wie sie in den regelmäßigen Sonnenbränden sonnen-entwöhnter und sonnen-gieriger Sommer-Urlauber zum Ausdruck kommt.

Dieser Blog hat versucht, die lebenserhaltenden und lebensverlängernden Wirkungen der Sonnenstrahlen und ihre vernünftige Nutzung in den Vordergrund zu stellen. Ein Tropfen auf den immer noch heißen Stein! Mehr und intensivere Aufklärung täte not!

Der Blog “Sonne ist Leben” allerdings endet hier. Neue, sicher auch bessere Blogs und andere Transporter der guten Nachrichten von der “guten Sonne” werden sicher bald seinen Platz einnehmen. Wir, die Redaktion von “Sonne ist Leben”, verabschieden uns dieweil und wünschen allen regelmäßigen und gelegentlichen Lesern und Nutzern ein sonnenreiches Neues Jahr 2012.

12 Kommentare zu “Ende einer Ära – Ende dieses Blogs”

  1. Maschewskiam 02.01.2012 um 20:21

    Herzliche Glückwunsch zum über 1.000sten Posting.
    Respekt und Anerkennung für die in den vielen Jahren geleistete Arbeit um wenigstens an einer Stelle kontinuierlich ein Informations-Gleichgewicht in der Medienlandschaft über die Besonnungsbranche und die Sonne im Allgemeinen herzustellen.
    Schade, dass hauptsächlich nur negative “Hysterie”- bzw. “Angst”-Meldungen von Reportern aufgenommen und gedruckt werden (auch wenn sie nachweislich falsch sind) und deshalb zu wenig Resonanz auf Ihre Aufklärungsarbeit stattgefunden hat.
    Ich bin für jede Meldung und gefundene positive Studie dankbar gewesen, werde die Aktualität dieses Blogs in der Zukunft stark vermissen und hoffe auf eine(n) würdigen Nachfolger(in).

    Ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel (mehr) Erfolg über was immer Sie auch in der Zukunft recherchieren/berichten/aufklären werden.

    MfG
    Robert Maschewski

  2. Edgar Beheimam 03.01.2012 um 09:26

    Lieber Herr Bergmann,

    ich möchte mich ganz herzlich für die Arbeit der letzten Jahre bedanken. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Liebe und Gute, vor allem Gesundheit.

    Sonnige Grüße
    Edgar Beheim

  3. Peter Lischkaam 03.01.2012 um 13:24

    Sehr geehrter Herr Bergmann,
    wenn ich die letzten von Ihnen geschriebenen Zeilen in diesem Blog lese, wird mir richtig weh um´s Herz, denn Sie haben die Fakten zum Thema Sonne und Gesundheit über Jahre hinweg immer wieder in´s rechte Licht gerückt.
    Dazu kommt, dass ich Ihren Schreibstil bewundere.
    Dieser hat immer den rechten Ton im Widerstreit mit unseren Gegnern gefunden.
    Dafür von meiner Seite allerhöchsten Respekt und ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für Ihre unermüdliche Arbeit im Dienst der guten Sonne. Wir alle werden Sie sehr vermissen!
    Peter Lischka

  4. Wolfgang Manzam 03.01.2012 um 14:02

    Sehr geehrter Herr Bergmann,

    eine tolle, wichtige und werrtvolle Arbeit haben Sie in den letzten Jahre für die Branche erbracht – vielen Dank dafür.

    Für das 2012 wünsche ich Ihnen alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit!

    Wolfgang Manz

  5. Hallmannam 03.01.2012 um 15:16

    Sehr geehrter Herr Bergmann!
    Mit Bedauern habe ich auf diese Weise erfahren, in Zukunft nicht mehr Ihre wertvollen fundierten Infos, zu erhalten.
    Im Namen auch unserer Kunden vielen Dank für die sehr gute informelle Arbeit.
    mit freundlichen Grüßen
    Wellnessclub Ambiente
    Martin Hallmann

  6. Janine Jungam 03.01.2012 um 19:21

    Lieber Herr Bergmann,
    ich kann mich meinen Vorrednern in sämtlichen Punkten anschließen.
    Ich bin sehr, sehr dankbar für die Möglichkeit, die ich durch Sie bekommen habe. Ich habe viel dazulernen können. Ich konnte die Sonnnenbranche von einer anderen Seite kennnenlernen. Ich kann nur betonen, dass mir die Arbeit mit Ihnen und der Sonnenbranche viel Spaß gemacht hat.
    Vielen Dank für Ihre Geduld.
    Für Ihren weiteren Weg wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute.

    Ihre Janine Jung

  7. Rainer Schäferam 04.01.2012 um 11:00

    Lieber Herr Bergmann,

    wirklich schade, dass dieser Blog nun endet. Ich bedauere es aber hauptsächlich, da ich sie als immer sehr netten, kompetenten Ansprechpartner kennengelernt habe. Apropos “kennen”und “gelernt”:
    es gibt wohl niemanden, der so viel Fachwissen verständlich darlegen kann wie Sie
    und
    ich habe viel von Ihnen gelernt.

    Das VIVASUN-Team wünscht Ihnen viel Gesundheit und eine zufriedene, harmonische Zukunft. Wir hoffen, Sie doch das eine oder mal zu treffen und freuen uns darauf.

    Herzliche Grüße
    Rainer Schäfer

  8. Martin Tunnatam 10.01.2012 um 12:25

    Sehr geehrter Herr Bergmann,

    vielen vielen Dank für die Jahre lange Unterstützung. Wie kein Anderer haben Sie in Wort und schrift immer den richtigen Punkt getroffen und so immer gute Argumente und Informationen pro Sonne geliefert. Durch Ihre Arbeit wurde unser Auftreten noch kompetenter.

    Ich und unser Team wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

    Vielen Dank

  9. Marcus Bühlam 17.01.2012 um 12:27

    Lieber Herr Bergmann,

    auch ich fand Ihren Schreibstil richtig gut. :-) Und ich möchte Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute wünschen, vor allem Gesundheit, und was Sie sich selbst wünschen natürlich.

    Danke & Grüße

    Marcus Bühl

  10. Kerstin Kasowskyam 28.01.2012 um 13:56

    Lieber herr Bergnmann,
    wie selbstverständlich habe ich in den letzten Jahren die Informationen aus dem Blog für mich und meine Kunden genutzt. Er war eben da. Nun habe ich aus Ihrer Info erfahren, dass Sie den Blog schließen. Schade. Aber auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für die wertvollen Informationen, die auf diesem Wege an den Mann oder die Frau gebracht worden sind. Für Sie alles Gute und viel Erfolg bei weiteren Projekten.
    Sonnige Grüße
    Kerstin und Steffeb Kasowsky

  11. Grit Weilam 02.02.2012 um 22:57

    Lieber Herr Bergmann,
    auch ich möchte mich recht herzlich für ihre Arbeit in den letzten Jahren bedanken und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.
    Ihr Blog wird uns sehr fehlen. Er war immer sehr informativ und hat die guten Seiten der Sonne ins rechte Licht gerückt.
    Herzliche Grüße
    Grit & Reiner Weil

  12. bernhard reißam 23.11.2012 um 16:43

    Schade, sehr schade. Ich hoffe es geht ihnen gut und Sie starten bald ein neues Projekt!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben