Archiv für die Kategorie 'UV-Strahlen'

Sonne oder Selbstbräuner

Bräunen aber wie? Sonne vs. Selbstbräuner

So erfolgreich Dermatologen- Verbände auch sind in ihren Kampagnen gegen Sonne und Sonnenbank, die gebräunte Haut als Schönheitsideal haben sie damit kaum beeinflussen können. Nach wie vor geniessen die Menschen ein Sonnenbad im Freien oder auf der Sonnenbank, um ihrer Haut die sanfte, als attraktiv empfundene Bräune, zu geben – allerdings zunehmend mit schlechtem Gewissen.

In die Lücke zwischen Schönheitsideal und Sonnenangst platziert die Kosmetikindustrie erfolgreich die chemischen “Selbstbräuner”.

Aber bringt die Nutzung der Bräunungscremes  die Menschen tatsächlich dazu, die natürlichen Sonnenstrahlen zu meiden und sich mit der aufgetragenen oder aufgesprühten Farbe zu begnügen? Den ganzen Beitrag lesen »

Biorhythmus

Sonnenschutz nach Biorhythmus Foto: fotolia

Die UV-Strahlen der Sonne können die DNA in den Hautzellen schädigen. Ein natürliches Reparatur-Sytem beseitigt normalerweise diese Schäden oder vernichtet die beschädigten Zellen – sofern es nicht ständig überfordert wird, etwa durch wiederholte Sonnenbrände.

Dass dieses Reparatursystem aber auch unterschiedlich gut funktioniert je nach Tageszeit und Biorhythmus haben erst jetzt Wissenschaftler an der North Carolina University, USA, entdeckt – zunächst einmal an Mausmodellen. Den ganzen Beitrag lesen »

UV-Bestrahlung für Vitamin D

Im "Vitamin D-Winter" kann die Sonnenbank den Vitamin D-Bedarf decken.

Die UVB-Strahlen der Sonne oder der Sonnenbank erzeugen ausreichend Vitamin D über die Haut, lange bevor es auch nur zu einer Hautrötung kommt. Soviel ist bekannt. Genaue Messungen aber, welche Dosis an UV-Strahlen wieviel “Sonnenschein-Vitamin” entstehen lässt, gibt es bisher kaum. Den ganzen Beitrag lesen »

Gene Gern genommen von Dermatologen und Medien die Behauptung: zu mehr als 90 Prozent seien die UV-Strahlen der Sonne oder der Sonnenbank “schuld” am “schwarzen” Hautkrebs, dem Melanom. Das war immer schon Unsinn, aber mit den Fortschritten bei der Entschlüsselung des menschlichen Erbguts, tauchen immer mehr Belege dafür auf, dass ein Großteil der Melanom-Fälle durch diese Erbfaktoren erklärt werden können. Den ganzen Beitrag lesen »

Melanmom bie jungen, wohlhabenden Frauen

Jung und reich: Melanom-Gefahr

Wohlhabende junge Frauen erkranken häufiger am “schwarzen Hautkrebs”, dem malignen Melanom,  als ihre ärmeren Altersgenossinnen. Eine aktuelle Studie aus dem sonnigen Kalifornien bestätigt dieses überraschende Ergebnis früherer Untersuchungen (wir haben darüber hier, hier und hier berichtet).

Über die Gründe für dieses Phänomen wird auch von den Autoren der Studien viel spekuliert.  Den ganzen Beitrag lesen »

Bei dunklerer Haut raicht die Sonne oft nicht für die Vitamin D-Synthese

Selbst die Sommersonne "produziert" nicht immer genügend Sonnenschein-Vitamin - vor allem bei Menschen mit stärkerer Pigmentierung - foto: iStockphoto

Die von manchen Dermatologen und vielen Medien unermüdlich wiederholte Aussage: “Gesicht und Hände für 10 Minuten an die Sonne reicht aus für die optimale Vitamin D-Versorgung” war immer schon albern und unverantwortlich, wenn das dann auch noch für den Winter oder die Stunden außerhalb der Mittagszeit behauptet wurde.

Eine experimentelle Studie weist jetzt sogar nach, dass bei manchen Bevölkerungsgruppen, vor allem bei Menschen mit dunklerer Hautpigmentierung, selbst die Sommersonne nicht ausreicht, die Vitamin D-Speicher zu füllen. Den ganzen Beitrag lesen »

Sonne schöpfen

Für die ausreichende Beschaffung von Vitamin D nimmt die Natur andere Gesundheitsrisiken in Kauf.

Die Natur  hat über zig-tausende von Jahren immer wieder dafür gesorgt, dass die Menschen auf natürliche Weise genügend Sonne aufnehmen und ausreichend Vitamin D über die Haut im Körper für ihr Überleben bilden können. Den ganzen Beitrag lesen »

Sportler`s Vorsprung

Schneller, höher, weiter mit dem Sonnenschein-Vitamin

Dass die Sonnen und ihr “Sonnenschein-Vitamin D” für starke Knochen und kräftige Muskeln verantwortlich ist, weiss inzwischen (fast) jedermann. Dass das Vitamin D – auch aus Solarien – aber Amateur- und Profi-Sportlern den kleinen zusätzlichen Push verpassen kann, der am Ende den Leistungs-Unterschied ausmacht, haben bisher nur wenige Insider erkannt und genutzt.

Der bekannte Vitamin D-Forscher und Publizist Dr. John J. Cannell, Direktor des kalifornischen “Vitamin D Council”, fasst in seinem soeben erschienenen Buch “Athlete`s Edge: Faster, quicker, stronger with Vitamin D” nicht nur den Stand des Wissens zu diesem Thema zusammen, sondern verrät auch die “geheimen Tipps” der Prof-Trainer. Darunter auch die erfolgreichen Vesuche russischer Trainer mit Höhensonne und Solarien.

Alle Informationen auf einer eigenen Website: http://www.vitamindsportsbook.com

Eigentlich ist das ein alter Hut: Schon heute nutzen zig-tausende von Psoriasis-Patienten – oft von Dermatologen empfohlen – die Sonnenbank nicht so sehr der Bräune oder der Entspannung wegen, sondern um ihr quälendes chronisches Leiden in erträglichen Grenzen zu halten. Allein in Deutschland leiden mehr als zwei Millionen Menschen an Psoriasis. Eine chronische “Volkskrankheit”. Den ganzen Beitrag lesen »

Die Ozonloch-Posse

Seit Ende März geisterte die Schreckenmeldung vom nie dagewesen-großen Ozonloch über der Arktis durch sämtliche Medien. Mit jedem Tag wurden die Meldungen schriller und jede Tageszeitung, jedes Magazin beeilte sich, die Konkurrenz mit Horrorszenarien zu überbieten. Wie immer ein gutes Beispiel: BILD

Jetzt kommt per dpa die Entwarnung, Den ganzen Beitrag lesen »

Nächste Einträge »